Spielkartenfabrik schließt bis zum 19. April 2020

Am 14. März 2020 hat die Landesregierung ein Maßnahmenpaket beschlossen, das die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamen soll. Darin findet sich auch eine Empfehlung, dass private Museen ihre Pforten für einige Zeit schließen sollten. Wir folgen diesem Aufruf und schließen die Spielkartenfabrik vom 16. März bis 19. April 2020 für Besucher. In dieser Zeit finden keine Führungen und Projekte statt. Die Maschinen laufen aber weiter. Wir werden virtuelle Einblicke in die Produktion ermöglichen.  

Wenn sie die Werkstatt unterstützen wollen, dann funktioniert das gut mit Spielkartenbestellungen über unseren Onlineshop. Wir freuen uns auch über Empfehlungen bei Freunden und Bekannten.




Aktuelles

15.3. Tag der Druckkunst

Tag der Druckkunst Die Spielkartenfabrik Stralsund ermöglicht jedem Besucher, eigene Texte an der Linotype Setzmaschine zu setzen.
Wir öffnen unser Archiv, so dass diese Bleizeilen mit historischen Druckstöcken kombiniert werden können, um diese eigenhändig an der Asbern Andruckpresse zu drucken. An der Kniehebelpresse kann geprägt werden und als Bonbon aus der Zukunft kombinieren wir Grafiken für den Photosounder – eine Software, die Bilder abtastet und in Sounds transformiert. Der daraus entstandene Sound kann als mp3 mit nach Hause genommen werden. 

Zeit: 15. März 2020 von 11–16 Uhr


Künstlerisch austoben in den Winterferien in der Spielkartenfabrik Stralsund

Künstlerisch austoben in den Winterferien in der Spielkartenfabrik Stralsund

Der Jugendkunst e.V. veranstaltet in den Winterferien eine Werkstatt für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren. An sechs Tagen werden sechs künstlerische Techniken vermittelt. Die Themen reichen vom Zurichtedruck, über das Malen mit Wasserfarben, dem Herstellen von Stempeln, Collagen und Typogrammen bis zu einer Exkursion in die Orangerie nach Putbus am letzten Tag.

Winterferienangebot

Die Angebote finden Dienstag bis Donnerstag in beiden Ferienwochen in der Zeit von 10 bis 14 Uhr statt. Ein Mittagessens sind in den Kosten von 10 € pro Kind und Tag enthalten. Eine tägliche Teilnahme ist möglich.

Mehr Infos zu den Werkstätten und ein Anmeldeformular sind auf der Internetseite der Spielkartenfabrik: www.spiefa.de/winterferien veröffentlicht.


15. Kunstmarkt in der Spielkartenfabrik

15. KunstmarktDer Heiland ist geboren

Zum Jahresabschluss hält der Jugendkunst e.V. Ausschau nach neuen Lichtgestalten. Am Vortag des vierten Advent, am Samstag, den 21.12., von 11 bis 19 Uhr findet der 15. Kunstmarkt in der Spielkartenfabrik statt. KünstlerInnen u. Kunsthand­werkerInnen präsentieren und verkaufen ihre Werke inmitten der historischen Druckmaschinen der Museumswerkstatt im Erdgeschoss und im Café auf der 1. Etage.

In diesem Jahr dabei sind:
Britta Matthies (Grafik), Sarah Kunze (Grafik), Bernd Straub (Buch), Claudia Küster (Schmuck), edition herre (Fotografie), edition balance (Papier & Buch), Natsuyo Koizumi (Grafik), renitent (Schmuck), Michaela Gruse (Fotografie), Spielkartenfabrik, Asta Rutzke & Adele Todemann (Textil), Birgit Entner (Grafik), Rita Lass (Buchkunst), Kathrin Jacobs (Keramik), Jorinde Gustavs & weiw verlag (Buch & Textil), Rainer Herold u.a.

Natürlich können die Besucher sich wieder auf kulinarische Leckerbissen und selbstgebauten Glühwein und Punsch freuen. Im Café können mit Unterstützung des Mehrgenerationenhauses auch Plätzchen selbst gebacken werden. Für Kinder wird die Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen das Stralsunder Nationaltheater installieren.


Ältere Nachrichten finden Sie in unserem Archiv »

Spielkartenfabrik Stralsund · Ein Projekt des Jugendkunst e.V.