Rum & Rollmops  Eine baltische Balgerei zur Hansezeit

Ein kartenbasiertes Strategiespiel für 2–6 Spieler, was ohne Würfel oder Spielbrett auskommt. Ziel des Spieles ist es, die wertvollste Sammlung von Gütern anzuhäufen. Diese sind in 12 Hansestädten gelagert und müssen mit Schiffen in den Heimathafen transportiert werden. Aber Vorsicht. Die Fahrt über die Ostsee birgt Gefahren. Bei einer baltischen Balgerie auf hoher See ist man schnell Kogge und Güter los. Dann können schnellgeschmiedete Allianzen helfen oder das nächste Schiff, was auf die Reise geschickt wird, ist ein hochgerüsteter Freibeuter.

Spieldauer: ca: 45 – 90 Minuten.

Illustrationen: Gregor Hinz /// Druck: Hochdruck auf Original Heidelberger Druckzylinder (1958)

 

Lieferzeit ca. 10 Tage, zzgl. Versand, inkl. nicht ausweisbarer Mwst.  

Preis: 28,00 € Bestellen

Spielvarianten

Spielfreude auch für 2 Spieler

Wenn zwei Spieler spielen können folgende Spielregeln angepasst werden:

  1. Das Anfahren von Nachbarhäfen ist verboten. So kann jeder Spieler in jedem Zug auch gekreuzt werden.
  2. Schiffe können auch nach dem Entladen im Heimathafen weiter benutzt werden.
  3. Anzahl der Heimathäfen kann auf 8 oder 10 reduziert werden.

Doppelnebel

Die Spielariante des Doppelnebels besagt, dass sich zwei Nebelkarten in ihrer Wirkung wieder aufheben.
Wenn es drei Nebelkarten sind, gibt es wieder Nebel und sofort ... Das muss zum Spielbeginn festgelegt werden.

Güter offen

Die Güterkarten werden nach dem Einlaufen in den Heimathafen nicht unter sondern offen an die Stadt gelegt.
Güterkarten sind also zu jedem Zeitpunkt im Spiel auch wieder für andere Spieler ladbar.

Piratenflotte

Wenn Schiffe in der Baltischen Balgerei besiegt werden, können diese immer gekapert werden und erhöhen so die Kampfkraft und die Kapazität der Flotte des Balgerei-Siegers.
So eine Flotte ist dann häufig nur mit einer starken Allianz zum rechten Zeitpunkt in die Knie zu zwingen.


Fragen & Antworten

Was passiert mit den unterlegenen Schiffen aus der Balgerei? Gehen sie unter?

Ja oder sie können vom Sieger gekapert (getauscht) werden, wenn das besiegte schiff eine größere Kapazität hat.

Wenn man zu zweit spielt werden keine Waffen ausgeteilt, im weiteren Verlauf kann man sich auch keine Waffen aneignen?

Man kann sich grundsätzlich entscheiden, ob man mit oder ohne Waffen spielen möchte. Nur die Allianzkarten sind in einem Spiel zu zweit nicht sinnvoll.

Fahren die Schiffe innerhalb eines Zuges immer wieder in den Heimathafen ?

Nein. Ein Zug wird immer mit dem Ankommen in einem anderen Hafen abgeschlossen, oder eventuell auch einer baltischen Balgerei abgeschlossen. Danach wechselt das Recht der ersten Zielhaftenbestimmung im Uhrzeigersinn einen Hafen weiter.

Die Güterkarten im Heimathafen werden offen oder verdeckt ausgelegt?

Die Güter werden offen und wahlweise gestaffelt hinter der Stadt ausgelegt, um Platz zu sparen.

Können Güter auch aus dem Heimathafen geladen werden ?

Nein. Güter im Heimathäfen können nur von den anderen Mitspieler geladen werden.

Wann kann ich mein Schiff mit Waffen bestücken ?

Das Schiff muss vor dem Auslaufen aus dem Heimathafen mit Waffen bestückt werden. Waffen können aber in jedem Zielhafen und nach jeder Balgerei wieder entladen werden, um Kapazitäten frei zu machen. Entladene Waffen werden dann aber aus dem Spiel genommen.

In der Bedienungsanleitung heißt es, dass Transportierte Güter auch in Zielhäfen wieder entladen werden. Welchen Sinn macht das?

Um hochwertige Güter in die Nähe das eigenen Heimathafens zu bringen und von dort dann mit einem anderen Schiff auf kurzem Wege in den eigenen Heimathafen transportiert werden zu können.

Macht das spielen auch zu zweit Spass ?

Durchaus. Wir empfehlen beim Spiel zu zweit die Anzahl der Häfen zu reduzieren und das Fahren in die Nachbarhäfen zu verbieten, sodass ein Kreuzen des Gegners in jedem Spielzug möglich ist.

Was passiert bei Punktegleichheit in der Baltischen Balgerei ?

Vor Spielbeginn kann entschieden werden, ob beide Schiffe untergehen oder beide weiterfahren dürfen.

Darf man sich sein Schiff und die Ladung nochmal anschauen, wenn das Schiff ausgelaufen ist ?

Vor Spielbeginn kann entschieden werden, ob beide Schiffe und Ladung unterwegs nochmal angeschaut werden dürfen, um ein Überladen zu vermeiden.

Muss ich meine Nebelkarten einsetzen ?

Nebenkarten, die auf Schiffen geladen sind, müssen eingesetzt werden. Auch wenn mehrere Schiffe den Nebel geladen haben.

Was passiert, zwei Spieler einen Nebel geladen haben ?

Beide Nebelkarten müssen gezeigt und vom Schiff genommen werden. Es findet kein Kampf statt. Es gibt die Spielvariante des Doppelnebels (siehe unten).

Was passiert, wenn der Mitspieler vergißt, dass er einen Nebel geladen hat ?

Das ist ein Regelverstoß. Das Schiff wird samt Ladung aus dem Spiel genommen.

Was passiert, wenn ich mit einem überladenen Schiff einem Mitspieler eine Allianz anbiete ?

Beide Schiffe in der Allianz sinken in der Balgerei.

Darf man Waffen- und Allianzkarten gleichmäßig auf die Anzahl der Mitspieler verteilen, wenn weniger als 6 Spieler mitspielen.

Ja.

Darf ich Waren in einem Hafen wieder ausladen ?

Ja, aber nur eine Warenkarte.

Wieviele Waren darf ich pro Hafen laden ?

Eine Ware.

Darf ich in einem Hafen liegen, ohne Waren zu laden ?

Ja.

Darf ich in einem Hafen liegenbleiben, ohne einen neues Hafen anzusteuern.

Nein. Sie müssen in einem Zug einen neuen Hafen ansteuern.

Spielkartenfabrik Stralsund · Ein Projekt des Jugendkunst e.V.